Besser präsentieren am Flipchart

Heute ein weiterer Tipp für das bessere Präsentieren am Flipchart: Vorbereitete Motive lassen sich schneller finden, wenn sie mit Klebepunkten markiert werden – so könnt ihr euch in der Präsentation lässig „Punkt für Punkt entlanghangeln“.



Die Klebepunkte gibt es in verschiedenen Farben und finden sich in nahezu jedem Moderationskoffer.

Je Chart braucht es zwei Klebepunkte, die mit der Blattkante dazwischen aneinandergeklebt werden.

Oft reichen schon verschiedene Farben für die Ordnung, wer noch mehr Orientierung braucht, kann noch eine Ziffer oder Buchstaben auf den Klebepunkt schreiben.



Klebepunkte an verschiedenen Blattkanten erinnern euch zusätzlich daran, während der Präsentation mal die Seiten zu wechseln.

Wie zeichnet man eigentlich…

… ein Sprachrohr?

Aus der Reihe „Business-Symbole einfach zeichnen lernen“ heute: Das Sprachrohr

Das Sprachrohr ist der Vorreiter des Megaphons. Beides hilft sich Gehör zu verschaffen. Darum steht dieses Symbol auch für Marketing, Kampagne, aber auch für Statement, klare Ansagen machen und Aussagen treffen.

Auch heute noch – wo eigentlich die Flüstertüte nicht mehr in Gebrauch ist – wird dieses Symbol gerne als Metapher verwendet.

Mit unserer Step-by-Step Anleitung ist das Zeichnen des Sprachrohrs kinderleicht. Mit einem Klick auf die Anleitung könnt ihr diese als PDF downloaden.

Fundstück der Woche

Wachsmalfarben für Menschen mit Rot-Grün-Sehschwäche.



Laut Wikipedia besitzen ca. 5% der Bevölkerung (überwiegend Männer) eine „Farbenfehlsichtigkeit“ (Farbenanomalie) umgangssprachlich auch als Rot-Grün-Sehschwäche bezeichnet.

Um dennoch die Farben beim Gestalten von Flipcharts unterscheiden zu können hatte kürzlich einer unserer Workshop Teilnehmer seinen eigenen speziellen Wachsblockkasten dabei.

Die Wachsmalblöcke sind auf der Ober- und Unterseite mit Zahlen versehen und eine kleine Liste zeigt an, welche Farben die jeweilige Zahl besitzt. Genial!



Danke Patrik aus Hamburg für diesen tollen Lifehack.

Fundstück der Woche

Beim Aufräumen sind die ersten Entwürfe von unserer Figur dem Flipchart-Coach aufgetaucht.

2014 sind diese Skizzen entstanden. Seit dem ist viel passiert!
Wer hätte gedacht, dass aus diesen ersten Ideen so ein spannendes Projekt und das Buch dazu ein Besteller wird.

Dieser Zettel kommt ins Archiv der guten Dinge und Erinnerungen!

Wie zeichnet man eigentlich …

… ein Puzzleteil?

Heute ein weiterer Klassiker aus der Serie Einfache aber vielseitige Business-Symbole zeichnen lernen: das Puzzleteil.

In unseren Flipchart-Coach Workshops wird das Symbol des Puzzles gerne von den Teilnehmenden gezeichnet. Warum?

Weil es einfach und prägnant ist und sich sehr vielseitig einsetzen lässt.

Es kann für Aufgaben stehen aber auch für Schnittstelle, verknüpfen, sich ergänzen, sich fügen, Integration, zusammensetzten, Modul, Kollaboration und noch vieles mehr.

Mit der Step-by-Step Anleitung ist das Puzzleteil kinderleicht zu zeichnen. Mit einem Klick auf die Anleitung könnt ihr diese als PDF downloaden.

Was sind Business-Symbole die ihr häufig verwendet?

Weitere Step-by-Step Anleitungen findet Ihr in dem Buch „Business-Symbole einfach zeichnen lernen“.